Für viele löst unsere von Technologie geprägte Welt Ängste vor einem fast vollständigen Verlust der Privatsphäre aus. Ständiges Handy-Geotagging und Deep Data Mining können eine unglaubliche Menge an Informationen preisgeben, die neugierigen Augen verraten, wo wir sind und woran wir denken. Aber selbst wenn wir die Technologie zugunsten eines digital sauberen Lebens aufgeben, werden wir immer Spuren von uns selbst zurücklassen, und das manchmal auf beunruhigende Weise. In Stefan Kuhns Serie "Hidden Messages" erforscht er das Leben von Menschen, die wir nie kennenlernen werden, indem er die Hinweise aufdeckt, die sie gedankenlos hinterlassen haben.

Stefans Fotografien zeigen Abdrücke von Hotelnotizblöcken, auf denen der "fiktive vorherige Gast" eine Notiz geschrieben hatte, die weggerissen wurde. Die Botschaften bieten einen Vorgeschmack auf eine Geschichte und regen die Fantasie an, die Lücken zu füllen. Für jedes der Bilder gibt es keine tatsächliche Geschichte, sondern Stefan schafft Raum für uns, die Geschichten selbst zu erschaffen und in eine imaginäre Vergangenheit zu blicken.

Die Serie Hidden Messages wurde bereits 2015 beim Prix de la Photographie (PX3) in Paris mit HONORABLE MENTION ausgezeichnet und nun, 2021 wurde ein Motiv The Argyle aus dieser Serie bei den 14th Annual International Color Awards in Los Angeles mit NOMINEE gewürdigt.



For many, our technology filled world elicits anxiety over an almost total lack of privacy. Constant cellular geotagging and deep data mining can surrender an incredible amount of information that tells prying eyes where we are and what we’re thinking about. But even if we abandon technology in preference of a digitally clean life, we’ll always leave traces of ourselves behind and sometimes in disconcerting ways. In Stefan Kuhn’s series, “Hidden Messages” he explores the lives of people we’ll never know by revealing the clues they thoughtlessly left behind.

Stefan’s photographs feature rubbings of hotel note pads where the fictional previous guest had written a memo that was torn away. But thanks to a little archeological knowhow, we can see what they took the time to doodle, note, or write to companions with a little rubbing of a pencil. The messages offer a taste of a story, inspiring the imagination to take over and fill in the blanks. For each of the images, there is no literal story, but Stefan makes space for us to create the stories ourselves, peering into an imagined past.

Back in 2015, the series Hidden Messages has already been awarded as HONORABLE MENTION at the Prix de la Photographie (PX3) in Paris. And now, in 2021 a single image The Argyle from this series has been awarded at the 14th Annual International Color Awards in Los Angeles with NOMINEE.



...more projects

Back to Top